Jump to content

Recommended Posts

Just thought to follow the example set by the Italian submitters ...

 

How to - bislang aber ohne Gewähr:

 

- Formular W-7 ausdrucken.

 

- Bei "Reason you are submitting Form W-7" a UND h ankreuzen.

 

- Hinter dem angekreuzten h geht es weiter: Other (see instructions): Exception 1 d - Third party withholding tax on passive income royalties (royalties on photographic sales).

 

- Die Zeile darunter, also unmittelbar über dem Strich nicht übersehen: Enter your treaty country: Germany and treaty article number 12 (1)

 

- Zeile 1 a: Vorname, Mittel-/Zweitname, Nachname

 

- Zeile 1 b: nur ausfüllen, wenn man einen anderen Geburtsnamen hat, ansonsten N/A reinschreiben. Nicht einfach nur leer lassen.

 

- Zeile 2: Straße, Hausnummer, Stockwerk, PLZ, Stadt, Bundesland, Land

 

- Zeile 3: nur ausfüllen wenn man unter 2 eine Amerikanische Adresse angegeben hat, weil man da gerade wohnt (z.B. als Austauschschüler oder so) - ansonsten wieder N/A eintragen.

 

- Zeile 4: Geburtsdatum: ACHTUNG Monat-Tag-Jahr, Geburtsland, Geburtsort mit Bundesland, Ankreuzen ob man Männlein oder Weiblein ist.

 

- Zeile 6a: Staatsbürgerschaft

 

- Zeile 6 b: Die Steuer IDNummer, die man vom Finanzamt zugeordnet bekommen hat.

 

- Zeile 6 d: das/die Dokument(e) angeben, das/die man dann mitschickt - siehe unten.

 

- Zeile 6 e: NO ankreuzen.

 

- Zeile 6 f und g: N/A

 

- Unterschreiben, Datum (MONAT, Tag, Jahr) und Rückrufnummer +49 und dann Ortsvorwahl ohne Null und Rufnummer

 

 

ANLAGEN, die mitgeschickt werden müssen:

 

Entweder NUR Reisepass oder ZWEI andere Dokumente: Geburtsurkunde, Personalausweis, Führerschein (das ist wohl die einfachste Auswahl) - in beglaubigter Kopie UND natürlich die ausgedruckte Mail von Shutterstock.

Link to post
Share on other sites
  • Replies 215
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

 

Thanks mantonio. I've seen and read that page so often today that I really don't want to see it any longer. My problem was, that I thought that the treaty between the US and Germany needs to have an own number and that it is needed to foin out that number. But meanwhile I have realized my mistake. So, the simple answer to my question is: 12

Link to post
Share on other sites

servus,

 

dann lass uns hier doch Deutsch reden. Ich setzte mich morgen auch mal an die Formulare. Wenn ich das richtig verstanden habe muss ich erst dieses ITIN beantragen, dann warten warten warten und dann noch dieses W-8BEN mit der ITIN Nummer ausfüllen.

 

Ich veranschlage mal Monate als Zeiteinheit für so ein Unterfangen. Mal sehen wie das SS dann regelt.

 

Falls ich fragen habe werd ich mich melden :)

Link to post
Share on other sites

Could we please get the official permission to write in German in here? Would be very helpful. It's not too eays to deal with that legal stuff in English, if you aren't a native speaker.

I really hope, people will calm down right now, in order to enable a reasonable discussion.

If the laws are that way - as the team already said - we simply have to get this done.

Link to post
Share on other sites
servus,

 

dann lass uns hier doch Deutsch reden. Ich setzte mich morgen auch mal an die Formulare. Wenn ich das richtig verstanden habe muss ich erst dieses ITIN beantragen, dann warten warten warten und dann noch dieses W-8BEN mit der ITIN Nummer ausfüllen.

 

Ich veranschlage mal Monate als Zeiteinheit für so ein Unterfangen. Mal sehen wie das SS dann regelt.

 

Falls ich fragen habe werd ich mich melden :)

Ok. :)

Ich habe jetzt etwa 30 Seiten im Haupthread gelesen; danach scheint jedenfalls gesichert zu sein, daß die ITIN nichts kostet. Die Kosten ($200-$600) fallen nur für die Beauftragung eines Agenten/RAs an, der das für einen übernimmt.

Also die zuerst beantragen, dann in einem zweiten Schritt das W-8 Formular.

Wir werden das schon irgendwie hinkriegen. :)

Link to post
Share on other sites
Could we please get the official permission to write in German in here? Would be very helpful. It's not too eays to deal with that legal stuff in English, if you aren't a native speaker.

I really hope, people will calm down right now, in order to enable a reasonable discussion.

If the laws are that way - as the team already said - we simply have to get this done.

 

Nachdem alle anderen auch schon in ihrer Sprache schreiben denke ich nicht, dass es ein Problem geben sollte.

Link to post
Share on other sites

Ich veranschlage mal Monate als Zeiteinheit für so ein Unterfangen. Mal sehen wie das SS dann regelt.

 

In den offiziellen Unterlagen der IRS steht, dass man frühestens nach 8-10 Wochen nachfragen darf, wenn man aus Übersee kommt ... also nichts vonwegen 6 Wochen oder so.

 

Ich habe nur ein bisschen Schiss, dass man alles hinschickt und sie dann die Beglaubigungen nicht anerkennen ... Oder ihnen auffällt, dass sie eine deutsche Geburtsurkunde nicht lesen können, weil sie halt auf deutsch ist ...

Link to post
Share on other sites

Servus,

 

nun wenn sich alle jetzt schon dran machen, mach ich mal mit. Formular W7 runtergeladen und schon beinahe die Zeile mit dem treaty code übersehen.

 

Mitschicken muss man dann "nurnoch" eine beglaubigte Copy des Reisepasses (z.b.) oder?

 

cu

 

Sven

Link to post
Share on other sites

Das hier hilft vielleicht:

http://209.85.129.132/search?q=cache:lybxSu2s3FkJ:www.fondsdiscount.de/download/pdf/db/fonds/bvt_residential_usa_6_lp_zs_interviewer/pdf+ITIN+in+Deutschland+beantragen&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=de&client=firefox-a

Das ist eine Gesellschaft hier in München, die den Antrag auf Erteilung der ITIN für $50 übernimmt.

In diesem Fall braucht man keine beglaubigte Kopie der Dokumente anfertigen zu lassen, sondern kann den Ausweis schlicht dort vorlegen.

Wenn man keine solche Gesellschaft beauftragen will (Ich denke mal, sowas gibt es in anderen Städten auch.), dann kann man die Dokumente beim Einwohnermeldeamt oder beim US-Konsulat beglaubigen lassen, das Formular selbst ausfüllen und sich dann dann mit den US-Behörden auseinandersetzen.

Für mich wird es sich vielleicht lohnen, das machen zu lassen (Beglaubigung beim EMA kostet etwa 10 Euro, dann isses bis zu den $50 auch nicht mehr weit.), aber das muß jeder selbst entscheiden.

Link to post
Share on other sites

Mitschicken muss man dann "nurnoch" eine beglaubigte Copy des Reisepasses (z.b.) oder?

 

Entweder NUR Reisepass oder ZWEI andere Sachen: Geburtsurkunde, Personalausweis, Führerschein (das ist wohl die einfachste Auswahl).

 

UND natürlich das Schreiben von Shutterstock, also die Mail, die sie uns geschickt haben, mit der der Sturm hier losbrach.

Link to post
Share on other sites
Das hier hilft vielleicht:

http://www.fondsdiscount.de/download/pdf/db/fonds/bvt_residential_usa_6_lp_zs_interviewer/pdf -

Das ist eine Gesellschaft hier in München, die den Antrag auf Erteilung der ITIN für $50 übernimmt.

In diesem Fall braucht man keine beglaubigte Kopie der Dokumente anfertigen zu lassen, sondern kann den Ausweis schlicht dort vorlegen.

Wenn man keine solche Gesellschaft beauftragen will (Ich denke mal, sowas gibt es in anderen Städten auch.), dann kann man die Dokumente beim Einwohnermeldeamt oder beim US-Konsulat beglaubigen lassen, das Formular selbst ausfüllen und sich dann dann mit den US-Behörden auseinandersetzen.

Für mich wird es sich vielleicht lohnen, das machen zu lassen (Beglaubigung beim EMA kostet etwa 10 Euro, dann isses bis zu den $50 auch nicht mehr weit.), aber das muß jeder selbst entscheiden.

 

In Nürnberg (also auf dem Land *lol*) gibt es sowas sicher nicht. Nach München komm ich leider nicht - einzige Möglichkeit wäre Stuttgart, da bin ich in zwei Wochen.

Link to post
Share on other sites

 

Thanks mantonio. I've seen and read that page so often today that I really don't want to see it any longer. My problem was, that I thought that the treaty between the US and Germany needs to have an own number and that it is needed to foin out that number. But meanwhile I have realized my mistake. So, the simple answer to my question is: 12

 

Oh you weren't looking for the treaty, you wanted the article number. Yes, Article 12 basically exempts you from the tax but you have to have an ITIN to qualify.

Link to post
Share on other sites
Das hier hilft vielleicht:

http://www.fondsdiscount.de/download/pdf/db/fonds/bvt_residential_usa_6_lp_zs_interviewer/pdf -

Das ist eine Gesellschaft hier in München, die den Antrag auf Erteilung der ITIN für $50 übernimmt.

In diesem Fall braucht man keine beglaubigte Kopie der Dokumente anfertigen zu lassen, sondern kann den Ausweis schlicht dort vorlegen.

Wenn man keine solche Gesellschaft beauftragen will (Ich denke mal, sowas gibt es in anderen Städten auch.), dann kann man die Dokumente beim Einwohnermeldeamt oder beim US-Konsulat beglaubigen lassen, das Formular selbst ausfüllen und sich dann dann mit den US-Behörden auseinandersetzen.

Für mich wird es sich vielleicht lohnen, das machen zu lassen (Beglaubigung beim EMA kostet etwa 10 Euro, dann isses bis zu den $50 auch nicht mehr weit.), aber das muß jeder selbst entscheiden.

 

In Nürnberg (also auf dem Land *lol*) gibt es sowas sicher nicht. Nach München komm ich leider nicht - einzige Möglichkeit wäre Stuttgart, da bin ich in zwei Wochen.

Ruf doch einfach mal beim US Konsulat an und frag nach, ob es wirklich keinen Acceptance Agent bei Dir in der Nähe gibt. Soweit ich gesehen habe, sind die im ganzen Land verteilt.

BTW, ich habe gerade ein Formular zur Rückforderung von Steuern gefunden. Die gute Nachricht ist also:

Die 30% werden in keinem Fall "geklaut"; wenn das Ganze länger dauert, kann man die Rückerstattung beantragen.

Link to post
Share on other sites
Was schreibt ihr bei "foreign tax ID number" rein?

 

Die Steuernummer vom Finanzamt für die einkommenssteuer oder die Steuer ID-Nummer, die es bei uns auch erst seit letztem Jahr gibt?

 

Würde es Dir etwas ausmachen, die Informationen, die sich als korrekt herausstellen, in einem kleinen HowTo festzuhalten, das man dann am Ende des ganzen Prozesses (sprich, wenn es WIRKLICH funktioniert hat) evtl. als Sticky in dieses Forum stellt?

 

Würde geschätzte 3 Millionen zukünftige Postings einsparen :)

Link to post
Share on other sites

Würde es Dir etwas ausmachen, die Informationen, die sich als korrekt herausstellen, in einem kleinen HowTo festzuhalten, das man dann am Ende des ganzen Prozesses (sprich, wenn es WIRKLICH funktioniert hat) evtl. als Sticky in dieses Forum stellt?

 

Würde geschätzte 3 Millionen zukünftige Postings einsparen :)

 

Ich habe mich mal an einer vorläufigen Version versucht - siehe erster post auf Seite 1. Falls jemand anderer Meinung ist oder Fehler findet, bitte Bescheid geben.

Link to post
Share on other sites
Wenn der ganze Prozess länger dauert als bis zum nächsten Payout, könnte man doch einfach das Payout-Limit hochsetzen bis man dieses ITIN-Dings gekriegt hat, und dann wieder reduzieren, nicht?

 

Natürlch kann man das. Aber wenn schon die IRS in ihren eigenen Unterlagen schreibt, dass man erst nach nach 8 bis 10 Wochen nachfragen soll, wenn man bis dahin noch nichts gehört hat, dann befeutet das meiner Meinung nach, dass man gut und gerne 2 bis 3 Monate kein Geld bekommt. Und das ist dann doch ein bisschen kniffelig, wenn man damit seinen Unterhalt bestreitet. Aber es lässt sich eh nicht ändern. Entweder man setzt das Limit hoch und bekommt dann erst mla gar kein Geld oder man bekommt es minus 30 %

Link to post
Share on other sites

Also ich kenne mich bei der Gesetzeslage nicht so aus, aber mir kommt das wirklich wie eine Schikane vor.

Was soll das jetzt denn plötzlich nach JAHREN ohne dieser Forderung?

 

Und automatisch 30% Abzug vom Verdienst, wenn wir das nicht machen - das finde ich ist echt eine Frechheit.

 

Mal sehen ob das andere Agenturen auch machen.

Wenn nicht, werde ich diese mit Sicherheit bevorzugen.

 

Vielleicht könnte aber auch jemand aus Deutschland bzw. Österreich, der diesen Prozess dann schon durchgemacht hat, hier im Forum eine deutsche Hilfestellung geben.

Denn man hat einfach Angst bei der ganzen Sache etwas falsch zu machen und macht es deshalb gleich gar nicht.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...